Art Trade mit Emeryn

In meinen Sommerferien war ich an einem kleinen Furry-Treffen in Bern und ich hab einige tolle Leute kennengelernt. Darunter auch Emeryn, eine Künstlerin die sich speziell auf knuffige Tiere spezialisiert hat. Ihr Avatar ist eine Bärenkriegerin und sie wollte diese unbedingt mal „bad ass“ haben. Da bin ich doch genau die Richitge ^^

Ich glaub, ich habe bis jetzt noch nie wirklich einen Bären gezeichnet, somit war das ein ziemliches Novum für mich. Aber ich hab mich so richtig reingekniet und mit meinen Copics (die mir der Reihe nach gestorben sind :P) das Beste rausgeholt.

Natürlich hat Emeryn auch was für mich gemalt. Psy ist ja eher so ein sarkastisches Bündel Elend und ich finde Emeryn hat das ganz gut umgesetzt xD

An beiden Bildern habe ich grosse Freude! Danke Emeryn fürs Traden. Hoffentlich sehen wir uns bald mal wieder :3

Plux, the gently mad Swiss yeen

Erinnert ihr euch noch an Plux, der freundlichen Hyäne? Also im Moment hab‘ ichs ja schon etwas mit den Hyänen, aber es sind ja auch tolle Tiere ^^
Plux hat mich angefragt, ob ich für ihn ein Reference Sheet male. Da ich gerade Ferien und absolut nichts zu tun habe (was echt selten ist), habe ich zugesagt.

Mit Rückenansichten habe ich noch schwer Mühe. Man findet irgendwie auch keine anständige Vorlage, die einem dabei hilft. Naja, aber trotzdem finde ich, dass es gelungen ist. Plux hat auf alle Fälle Freude an seinem Bild und glückliche Kunden sind mir immer das Wichtigste 🙂

One hot dragon!

Im Moment schwinge ich wieder gekonnt den Stift und male für meinen geliebten Fen(chel) ein neues Refsheet. Diesmal aber für seine anthropomorphische Form.

Es dauert noch etwas, bis es ganz fertig ist, aber hier schon mal ein kleiner Ausschnitt, weil es mir gefällt :3

Die Hyänen sind los!

Hallo liebe Follower und Besucher! Die letzten paar Wochen haben mich zwei ziemlich haarige Art Dolls auf Trab gehalten. Ich hatte einfach dieses grosse Verlangen, zwei Hyänen zu fertigen. Zwei? Ja, warum zwei? Naja, eine ist ein Geschenk, darum x3

Zuerst habe ich Kopf und Pfoten mit Super Sculpey modelliert und mit Silikon abgeformt. So konnte ich mühelos die Teile duplizieren. Da ich wollte, dass man die Beine und den Hals bewegen kann, habe ich ein flexibles Skelett aus Aludraht gemacht.

Der Körper wurde mit ein wenig Schaumstoff aufgepolstert und danach wurde der Plüsch drangenäht. Mann, ich hasse Nähen!!! Wie. Die. Pest! Manchmal weiss ich auch nicht, warum ich mir das antue, aber es hat irgendwie funktioniert. Danach mit Airbrush Texturen und Tupfen aufgesprüht und Kopf und Füsse mit Acrylfarben bemalt. Fertig – und zwar auch nervlich xD

Ich habe aber grosse Freude an den Hyänenbrüdern und während der Arbeit habe ich wieder reichlich gelernt. Und Spass hat es trotz Näherei auch gemacht. Aber ich glaube, ich brauch jetzt mal eine Pause vom Dreidimensionalem ^^“

Mehr Bilder von den beiden findet ihr in der Gallerie „Art Dolls“.

Kitaron

Manchmal ist es echt frustrierend, wie ein Scanner die Farbgebung eines Bildes verändern kann. Dann versucht man mit Photoshop allerlei Regler und Korrekturmodies dem Original so nah wie möglich zu kommen. Aber manchmal nützt alles nichts. Naja, das Original ist in Wirklichkeit um einiges farbkräftiger.

Das Bild zeigt Kitaron, einen (Kap?)Fuchs mit mechatronischen Körperteilen. Mag ja sein, dass es ganz praktisch ist, das Radio direkt im Ohr zu haben und nie an die Finger zu frieren, aber wenn mal ein Schräubchen locker ist… 😉

Das Bild ist für Kitaron, den ich bei Twitter kennen gelernt habe. Er war so nett und hat mir mit seinem 3D-Drucker zwei Figürchen ausgedruckt. Super grosszügig, deswegen bedanke ich mich gerne mit diesem Bild <3

Kitaron malt übrigens selber extrem gut, besucht ihn doch mal bei Furaffinity.

Psy wird 19!

Mein Charakterdrache Psy begleitet mich jetzt schon seit 19 Jahren – wow! Natürlich hat sie einige Veränderungen durchgemacht, schliesslich wächst sie ja mit mir mit und wird auch älter. Anlässlich zu meinem neuen Anthro Ref Sheet für Psy (zu finden in der Gallerie „Bilder => Digital“) möchte ich euch etwas über die Entwicklung von Psy erzählen.

Damals, das Internet war noch jung und leer, traf ich auf ein Drachenforum. Dort tummelten sich allerlei Gestalten, die alle einen Drachen-Avatar hatten. Ich war da also unter Drachen – als Mensch. Zu doof, wollte ich doch auch ein Drache sein! Also begann ich zu überlegen, wie ich als Drache wohl so aussehen würde. Lange Zeit blieb es bei einem blauen Drachen, aber mein Herz konnte sich nicht damit anfreunden. Doch da war dieses eine Bild eines weissen Drachens in einem Game Magazin, das mich sofort in den Bann schlug. Ich wollte diesen Drachen als mein Vorbild nehmen und fing an zu malen.

Irgendwie, fragt mich nicht warum, habe ich einen anthropomorphen Drachen gemalt. Mit Kleidern! Mann, das gab gleich einen Aufschrei im besagten Drachenforum, so modern waren die dort nicht xD

Psy hat telekinetische Fähigkeiten aber auch eine Odemswaffe: einen blauen Energiestrahl, der aus dem Mund abgefeuert wird. Auch kann sie, ähnlich wie das Pokemon Mewtwo, Energiebälle zwischen ihren Pranken formen und werfen (dargestellt im Bild).

Jaja, das waren noch Zeiten! Aber für mich gibt es keinen Grund mit dem Fantasy-Thema aufzuhören. Mag ich noch so alt und grau werden, Psy wird mich weiterhin begleiten. Denn sie, als arroganter Drache mit sadistischer Ader, ist wie ein kleines Spiegelbild von mir selbst. Zudem möchte ich auch stark, gross und manchmal genauso frech sein wie sie 😉

Auf ein weiteres Jahr mit Psy!

Carduus

Ein weiteres und wohl jetzt für die nächste Zeit letztes Copic Bild. Filzstifte wie die Copic Marker sind mein liebstes Medium neben Aquarellfarben und ich geniesse es so sehr. Ich habe grosse Freude wie mir der Hintergrund gelungen ist, dabei habe ich meine Farben und Farbkombinationen besser kennengelernt.

Das Bild zeigt einen immer weiss-silbergrau bleibenden Schneehasen namens Carduus’chen. Carduus ist lateinisch und bezeichnet eine Art von Distel. Das habe ich im Hintergrund und beim Bogen aufgegriffen.

Carduus male ich nicht zum ersten mal. Er ist der Avatar eines jungen Mannes, den ich auf Twitter kennenlernen durfte. Leider hat er mit einer schweren Depression gekämpft und ist von der Bildfläche verschwunden. Ich weiss nicht mal, ob er noch lebt. Ich hoffe einfach, dass es im gut geht und dass er professionelle Hilfe gefunden hat oder zumindest jemand, der ihn auffangen kann.

Wie es ist mit Depressionen zu leben kann ich nur erahnen und muss schrecklich sein. Ich wünsche Carduus’chen, wie sich der junge Mann selber nennt, alles Gute und dass er dieses Bild doch irgendwann mal zu Gesicht bekommt. Ich wünsche ihm viel Kraft. Hoffentlich findet er seinen Weg und Platz im Leben.

Nachtrag: Er hat es gesehen und es geht im gut! Ich freue mich so! <3

Rauco VS Psy!

Ein weiteres glorreiches Art Trade wurde zu ende gebracht! Diesmal habe ich mit einem sehr talentierten Künstler die Stifte gekreuzt, nämlich mit Rauco the Demon!

Sein dämonischer Avatar mit dem komplizierten Muster hat enorm Spass gemacht zu malen! Es war mal was anderes und es ist nur so aus meinen Fingern geflossen. Die Beine sind vielleicht etwas zu kurz geraten, da mir ein normales A4 Blatt oft schnell zu klein wird.

Rauco hat meine Psy in all ihrer Pracht perfekt hinbekommen und ich bin jetzt noch hin und weg von seiner Arbeit! Schaut euch nur mal die vielen sorgfältig gezeichneten Details an wie z.B. das Shirt! Auch die Füsse sind enorm genial gelungen! Ein wahrer Augenschmaus!

Vielen herzlichen Dank, Rauco, für das tolle Bild! Es ist eines der besten, das ich je bekommen habe! <3

Ylva

Ein neues Trade Bild ist fertig! Diesmal für Kalassin, die Geschichten über Tierwesen schreibt.

Auf dem Bild ist Ylva zu sehen, eine Coyotenfrau, die als Bodyguard und Auftragskillerin arbeitet. Man kommt ihr am besten nicht in die Quere…

Dieses Bild ist wohl das detaillreichste, das ich je mit Markern coloriert habe. Normalerweise mache ich um Hintergrüne einen grossen Bogen, aber diesmal hab ichs ganz stimmungsvoll hinbekommen (dank eines Tutorials, das ich auf YouTube gesehen habe x3). Ich bin noch ganz benebelt von den Dämpfen der alkoholbasierenden Stiften xD

Auf alle Fälle hat es mir grossen Spass gemacht!

A Cake for Granny Fox

Es ist schon etwas her, und ich hätte es beinahe vergessen, aber es hatte ja auch keine Eile: Tabi hat endlich ihren Teil unseres Art Trades fertig gestellt und das Warten hat sich gelohnt!

Tabi hat sich extrem ins Zeug gelegt und dutzende kleine Details ins Bild einfliessen lassen. Es ist ein richtiger Augenschmaus, das Bild zu betrachten! Ich habe echt grosse Freude daran, vielen lieben Dank, Tabi!!! <3

Die Geschichte zum Bild ging so: So, nach dem Spaziergang im Wald und Pilze sammeln sind wir zurück bei Oma Fuchs‘ Haus. Das kleine Ottermädchen Tabi hat einen Kuchen für Oma gebacken, aber Tabi war etwas ungeschickt – das könnt ihr im Hintergrund im Haus sicher sehen 😉
Aber Oma Fuchs weiss schon Bescheid, dass es im Haus einiges aufzuräumen gibt, aber sie ist eben eine Oma und so beibt sie ganz gelassen.

Tabi: „Schau, Oma Fuchs, ich habe einen Kuchen für dich gebacken!“
Oma: „Gut gemacht, mein Liebes, danke dir viel mal.

Tja, Omas sind einfach die Besten ^^

Das Bild und die Geschichte zu meinem Teil des Art Trades findet ihr hier.